Fangmeldung ausfüllen

Die Fangbeschränkungskarte dient dazu den Fang von Fischarten die Stückzahlen mässig beschränkt sind zu regulieren und zu kontrollieren.

 

In der Fangbeschränkungskarte muß jeder gefangene Fisch der Stückzahl mäßig begrenzt ist sofort nach dem Fang eingetragen werden. Das heißt jeder Fisch wird einzeln in der Liste eingetragen bevor weiter geangelt wird. Die Stückzahlen werden durch die Fischereiaufseher unseres Vereins am Gewässer und bei den Auswertungen der Fangmeldungen kontrolliert. 

Der Eintrag für einen Fisch lautet also:   Datum   Gewicht.   Größe    Fischart      Gewässer

Sollte es vorkommen das die Fangbeschränkungskarte einmal voll sein, kann gerne eine Ersatzkarte in der Geschäftsstelle abgeholt werden.

 

Am Jahresende muß die Fangergebniskarte ausgefüllt werden und an den Vereinsgewässserwart eingesandt werden.

In der Fangergebniskarte wird pro Gewässer das Fanggewicht der jeweiligen gefangenen Fischart eingetragen. Also keine Stückzahlen sondern nur das Gesamtgewicht pro Fischart und Gewässer. In der untersten Zeile muß dann die Summe pro Fischart eingetragen werden.

In der ersten Spalte soll die Anzahl der Besuch an diesem Gewässer eingetragen werden. Nur dadurch kann man feststellen wie viel Fisch pro Besuch am Gewässer gefallen wurde.

Nach dem Ausfüllen der Karte dann die gesamte Fischereierlaubniskarte an den Verein einsenden.